Grundausbildung in Winterthur

       

   
berufliche und persönliche Kompetenzerweiterung

Entwickeln von Menschen und Organisationen
Der Lehrgang verknüpft Konzepte der Transaktionsanalyse mit systemischen Sichtweisen und Theorien. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz blicken wir sowohl auf das System (Team, Organisation) als auch auf das Individuum. Im Zentrum der Ausbildung steht die Entwicklung von Selbst-, Beratungs- und Organisationskompetenz.

Kompetenzerweiterung im beruflichen Alltag und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit
  • Ausbildung für Kommunikation, Beratung und Führungsaufgaben
  • Grundlagen und praktische Anwendung der Transaktionsanalyse
  • Entwicklung von persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen
  • Training in Coaching und Beratung

Das gesamte Curriculum umfasst drei Jahre. Die einzelnen Jahreskurse sind thematisch in sich geschlossen. Die Anmeldung erfolgt jeweils für ein Jahr. Die Ausbildungsgruppe setzt sich aus Teilnehmenden aller drei Ausbildungsjahre zusammen. Es ist auch ein Einstieg in das 2. oder 3. Ausbildungsjahr möglich.

Curriculum
  • Kommunikation (Ich-Zustände und Transaktionen)
  • Beziehungsgestaltung
  • Umgang mit Ressourcen
  • Selbstmanagement
  • Skriptanalyse und Skripttheorie
  • Konflikte (Analyse von manipulativen Spielen)
  • Umgang mit Veränderung
  • Struktur und Dynamik von Gruppen
  • Diagnose und Interventionen
  • Verträge / Mehrecksverträge
  • Rollenkonzepte
  • Systemtheorie
  • Gesprächsführung/Beratungsmethodik

Voraussetzungen

  • Einführungsseminar Transaktionsanalyse (TA 101)
  • Ausfüllen Anmeldebogen (wird per Email nach der Kontaktaufnahme zugeschickt)
  • Gespräch mit der Seminarleitung

Anerkennung

Pro Ausbildungsjahr wird eine Bestätigung für den Besuch der Grundausbildung ausgestellt.
Das dreijährige Curriculum ist von den internationalen TA-Organisationen EATA / ITAA anerkannt als Grundausbildung in Transaktionsanalyse. Im Anschluss daran kann das Zertifikat "Transaktionsanalytische Praxiskompetenz" erworben werden.